Verlängerung des Ausnahmezustands bis zum 7. Januar

By TPN/Lusa, in Nachrichten · 04-12-2020 12:47:00 · 0 Kommentare

Das Parlament wird heute über den Entwurf eines Dekrets des Präsidenten der Republik debattieren und abstimmen, das eine Verlängerung des Ausnahmezustands in Portugal bis zum 7. Januar vorsieht, um Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 zu ermöglichen.

Das Dekret wird mit den Stimmen von PS und PSD angenommen, die zusammen mehr als zwei Drittel der Abgeordneten ausmachen.

Marcelo Rebelo de Sousa übermittelte den Entwurf des Dekrets zur Verlängerung des Ausnahmezustands vom 9. bis 23. Dezember am Donnerstagabend (3. Dezember) an das portugiesische Parlament, kündigte aber eine Verlängerung bis zum 7. Januar 2021 an.

"Nach Anhörung der Regierung, die sich heute Abend dafür ausgesprochen hat, hat der Präsident der Republik soeben den Entwurf eines Dekrets zur Verlängerung des Ausnahmezustands für das gesamte Staatsgebiet für einen Zeitraum von 15 Tagen bis zum 23. Dezember an die Versammlung der Republik zur Genehmigung geschickt", heißt es in einer auf der Website des Präsidiums der Republik veröffentlichten Mitteilung.

Der Präsident begründete die "weitere Verlängerung bis zum 7. Januar" mit der Notwendigkeit, es der Regierung zu ermöglichen, "Maßnahmen zu ergreifen, die notwendig sind, um die Ausbreitung der Covid-19-Krankheit einzudämmen, und bereits für die Weihnachts- und Neujahrsperiode geplante Maßnahmen anzukündigen".

Es handelt sich um die sechste Verlängerung des Ausnahmezustands von Marcelo Rebelo de Sousa im aktuellen Kontext der Covid-19-Pandemie, die vom 9. bis 23. Dezember in Kraft sein soll und über die im Parlament debattiert und abgestimmt werden soll.

Er wird um weitere 15 Tage verlängert und deckt die Weihnachtszeit sowie den Silvesterabend vom 24. Dezember bis 7. Januar ab.



Zum Thema passende Artikel


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.