Autoproduktion um 22% gesunken

By TPN/Lusa, in Nachrichten · 28-12-2020 20:00:00 · 0 Kommentare
Autoproduktion um 22% gesunken

Die Autoproduktion fiel von Januar bis November im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 22 Prozent auf fast 251.000 Einheiten, verbesserte sich aber im letzten Monat, so die Daten des portugiesischen Automobilverbandes (ACAP).

"Kumuliert von Januar bis November 2020 gab es einen Rückgang von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, was 250.868 produzierten Einheiten im Jahr 2020 entspricht", so ACAP in einer Mitteilung.

Allein im November wurden 35.454 leichte und schwere Fahrzeuge produziert, was einem Anstieg von 12,9 Prozent gegenüber dem gleichen Monat des Jahres 2019 entspricht.

Nach Kategorien wurden in den ersten 11 Monaten des Jahres 201.018 leichte Personenkraftwagen produziert, 23,5 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum, 46.991 leichte Nutzfahrzeuge (-12,9 Prozent) und 2.859 schwere Fahrzeuge (-42,9 Prozent).

Bei den Exporten, die 98 Prozent der Produktion in Portugal ausmachen, bleibt Europa mit 94,2 Prozent das führende Ziel.

Deutschland (20,7 Prozent), Frankreich (16,6 Prozent), Italien (11,3 Prozent), Spanien (11 Prozent) und das Vereinigte Königreich (7,8 Prozent) stehen an der Spitze dieser Auswertung.

Von Januar bis November sank die Montage von schweren Fahrzeugen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 78,9 Prozent auf 584 Einheiten.

Im November wurden 26 schwere Fahrzeuge montiert, ein Rückgang von 82,7 Prozent gegenüber dem gleichen Monat im Jahr 2019.

Dies war der vierte Monat in Folge, in dem nur schwere Personenwagen montiert wurden.

In den 11 Monaten des Jahres wurden 82,2 Prozent der in Portugal montierten Fahrzeuge exportiert, das entspricht 480 Einheiten.

"Die Vereinigten Staaten von Amerika sind das größte Ziel dieser Exporte, da sie 54,8 Prozent der Exporte erhalten" .



Zum Thema passende Artikel


Kommentare:

Be the first to comment on this article
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.