Reisebüros schaffen es, zu "überleben"

By TPN/Lusa, in Nachrichten, Tourismus · 05-03-2021 01:00:00 · 0 Kommentare

Der portugiesische Verband der Reise- und Tourismusagenturen (APAVT) sagt, dass die Aussichten für die Industrie "extrem ernst" sind, aber dass die Unternehmen "überlebt haben".

Der Präsident der APAVT, Pedro Costa Ferreira, erklärte in einem Interview mit Lusa, dass "trotz allem die Reisebüros überlebt haben. Sie leiden, aber sie haben überlebt", fügte er hinzu.

Der Beamte wies darauf hin, dass die Unternehmen des Sektors im Jahr 2020 aufgrund der Covid-19-Pandemie Geschäftseinbußen zwischen 75 und 100 Prozent verzeichneten und dass die Schätzung für Januar und Februar dieses Jahres einen Rückgang zwischen 90 und 100 Prozent vorsieht. Er erklärte jedoch, dass die Reisebüros es geschafft haben zu überleben, vor allem aufgrund von "drei wesentlichen Faktoren", den positiven Ergebnissen des Tourismus im Jahr 2019, die es ihnen erlaubten, Liquidität zu akkumulieren, der Verwendung von Schulden und der Unterstützung durch die Regierung, die jedoch "nicht genug" gewesen sei.



Zum Thema passende Artikel


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.