Masken bleiben bis mindestens Juli

By TPN/Lusa, in COVID-19 · 19-03-2021 01:00:00 · 0 Kommentare

Die Verwendung von Masken auf der Straße aufgrund von Covid-19 wird weiterhin mindestens bis Juli vorgeschrieben sein und das Parlament wird die Verlängerung des Gesetzes, das seit Oktober 2020 in Kraft ist, genehmigen.

Die PSD hat einen Vorschlag eingebracht, das Gesetz um einen Monat zu verlängern, und im Ausschuss für Verfassungsfragen schlug der Präsident, Luís Marques Guedes, vor, diese Frist bis zum 5. Juli zu verlängern.

Denn es ist "sehr unwahrscheinlich", dass die Generaldirektion für Gesundheit (DGS) diese Regel bis Ende Juni ändern wird, argumentierte Marques Guedes.

Deshalb und weil es einen Konsens zwischen PSD und PS gibt, wird der Ausschuss einen Ersatztext für die Verlängerung der Maskenpflicht um weitere drei Monate, vom 5. April bis zum 5. Juli, ausarbeiten, über den die Abgeordneten dann im Plenum abstimmen werden.

Im Dezember hatte das Parlament bereits die Verlängerung der Maskenpflicht auf der Straße um weitere drei Monate beschlossen.

Das Gesetz ist seit dem 28. Oktober in Kraft, zunächst mit einer Geltungsdauer von 70 Tagen bis zum 5. Januar, und wurde bis zum 5. April verlängert.

Es legt fest, dass das Tragen einer Maske (die nicht durch ein Visier ersetzt werden kann) für Personen über zehn Jahren verpflichtend ist, wenn sie öffentliche Räume und öffentliche Straßen betreten, sich darin bewegen oder sich dort aufhalten, "wenn der von den Gesundheitsbehörden empfohlene Abstand unpraktisch ist".

Von dieser Vorschrift kann abgewichen werden "bei Personen, die zum selben Haushalt gehören, wenn sie sich nicht in der Nähe von Dritten aufhalten, oder bei Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über die Mehrzweckunfähigkeit oder einer ärztlichen Erklärung, aus der hervorgeht, dass der Gesundheitszustand oder die kognitive Beeinträchtigung die Verwendung von Masken nicht zulässt".

Die Verwendung von Masken ist auch nicht obligatorisch, wenn sie "mit der Art der ausgeübten Tätigkeit nicht vereinbar ist".

Die Überwachung "obliegt den Sicherheitskräften und der Gemeindepolizei" und die Nichteinhaltung der Verwendung einer Maske stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldstrafe zwischen 100 und 500 Euro geahndet wird.



Zum Thema passende Artikel


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.