Postdienst aus Großbritannien

in Briefe · 09-04-2021 01:00:00 · 0 Kommentare

Redaktion, ich stimme mit Ihrem Korrespondenten von letzter Woche bezüglich des Versands aus Großbritannien völlig überein

Meine Frau ist Diabetikerin und auf eine Insulinpumpe angewiesen. Wir können die Verbrauchsmaterialien für ihre Pumpe hier nicht bekommen, da die wenigen Insulinpumpen hier anders sind als das Gerät, das sie hat.

Wir haben sie ohne Probleme aus Großbritannien geschickt bekommen, das heißt, bis zum 31. Dezember.

Ihr letztes Paket wurde vom portugiesischen Zoll aufgehalten. Wir erhielten eine Karte, die uns aufforderte, unter anderem eine Quittung über die Kosten der Teile vorzulegen. Da wir diese nicht vorlegen konnten (ich erklärte, dass es foc war), schickten sie sie ohne Kosten für uns an den Absender in Großbritannien zurück.

Ein wenig gesunder Menschenverstand hätte eine Menge Zeit und Geld gespart.

Traurigerweise müssen wir jetzt, ohne den Service, der uns regelmäßig beliefert (wofür wir an den NHS zahlen), hier an der Algarve verkaufen, unseren portugiesischen Wohnsitz aufgeben und nach fast zwanzig Jahren hier nach Großbritannien zurückkehren.

Name und Adresse angegeben



Zum Thema passende Artikel

Grün Bernstein
In Briefe - 02 Jul, 01h00

90 Tage Linit
In Briefe - 19 Mar, 01h00

Straßenschild
In Briefe - 05 Mar, 01h00

Re: Mast im Wohngebiet
In Briefe - 19 Feb, 01h00

Privater Covid-Test
In Briefe - 05 Feb, 13h33


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.