Laut BBC war der Weltverband FINA besorgt, dass die Organisatoren des Diving World Cups nicht genug getan hätten, um die Athleten vor COVID-19 zu schützen.

Der für Mai im Süden Japans geplante Qualifikationswettkampf im Marathonschwimmen wird nun am 19. und 20. Juni in Sétubal ausgetragen. Der portugiesische Ort wurde auch 2012 und 2016 für eine Olympia-Qualifikation genutzt.