In der zweiten Phase der Grippeimpfkampagne, die am vergangenen Montag begann, erhielten 123.000 Bürger die dritte Dosis oder eine zusätzliche Dosis des Impfstoffs gegen Covid-19 und 279.000 den Grippeimpfstoff, so eine Pressemitteilung der DGS.

Diese Phase umfasst Bürger ab 65 Jahren, die nicht zu den Zielgruppen der 1. Phase gehören, und begann mit den über 80-Jährigen, und wird in absteigender Reihenfolge des Alters stattfinden.

"Das Tempo der Grippeimpfung hängt von der Auslieferung der Impfstoffe auf dem Staatsgebiet ab und kann je nach Verfügbarkeit der Impfstoffe angepasst werden", warnte die DGS und versicherte, dass "ab Anfang November die Zahl der verfügbaren Impfstoffe genügend sein sollte, um das Impftempo zu beschleunigen".

Ähnlich wie in der ersten Phase werden die Bürgerinnen und Bürger schriftlich aufgefordert, sich gleichzeitig mit beiden Impfstoffen oder nur mit dem Grippeimpfstoff impfen zu lassen.

Die automatische Terminvergabe ist wieder über das Covid-19-Portal möglich und steht ab Dienstag für Bürger ab 80 Jahren zur Verfügung.

"Es kann jedoch Fälle geben, in denen Patienten unterhalb des offenen Bereichs aufgerufen werden, weil sie bereits alle Anspruchsvoraussetzungen erfüllen um somit den Prozess nicht zu verzögern", informiert die DGS.

85,7 % der portugiesischen Bevölkerung sind vollständig gegen Covid-19 geimpft.