"Wir zählen weiterhin auf alle, um die Erfolgsgeschichte der Impfung in Portugal fortzusetzen, und deshalb wird eine Kommunikationskampagne gestartet (...), die an diese kollektive Anstrengung appelliert", verkündete der stellvertretende Staatssekretär für Gesundheit auf einer Pressekonferenz über die Impfung gegen Influenza und gegen Covid-19.

Der Regierungsbeamte betonte, dass Portugal "eine noch nie existierende Impfkampagne" durchgeführt habe, sich aber jetzt in einer anderen Phase befinde, in der "nicht in großem Umfang geimpft wird".

"Wir dürfen uns also nicht auf dem vorherigen Prozess zurückgreifen, der nicht vergleichbar ist, sondern müssen uns auf das Hauptziel konzentrieren, nämlich die Menschen und unser Land zu schützen, und wir unternehmen alle Anstrengungen, um alle zu erreichen und niemanden zurückzulassen.