Euthanasie: "Nein" zum Referendum, Verhandlungen laufen noch

in Nachrichten · 23-10-2020 16:56:00 · 0 Kommentare

Das Gesetzgebungsverfahren zur Entkriminalisierung des medizinisch unterstützten Todes wird im Parlament nach dem von den Abgeordneten beschlossenen "Nein" zum Euthanasie-Referendum mit einer Schlussabstimmung im Dezember fortgesetzt.

Acht Monate nach der allgemeinen Genehmigung der fünf Gesetzesprojekte (PS, BE, PAN, ENP und Liberale Initiative) und nach dem "Nein" zur Volksbefragung wird die Debatte über das Diplom in der Arbeitsgruppe fortgesetzt, die zu diesem Zweck im Ausschuss für Verfassungsfragen, Rechte, Freiheiten und Garantien eingerichtet wurde.

Wenn das Gesetz in einer abschließenden Gesamtabstimmung in der Versammlung der Republik angenommen wird, kann der Präsident der Republik, Marcelo Rebelo de Sousa, die Entscheidung wenige Wochen vor den Präsidentschaftswahlen in seinen Händen halten.

Auf den Gesetzgebungsprozess der Euthanasie angesprochen, sagte er: "Meine Entscheidung wird keine Bestätigung persönlicher Positionen sein, sie wird die Analyse darstellen, die ein Präsident der Republik über die Situation in der portugiesischen Gesellschaft zu dem Zeitpunkt machen muss, wenn er gefragt wird, ob er verkündet oder nicht".


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.