José Guerra, WCGC-Vorsitzender, sagte: "Als wir den ursprünglichen Termin für das Weltfinale vom 1. bis 5. Juli auf den 11. bis 15. November verschoben, waren wir zuversichtlich, dass wir wie geplant noch eine großartige Weltfinale Woche später im Jahr haben würden.

"Wir haben eng mit der Stadtverwaltung von Cascais, unserem Hauptsponsor, zusammengearbeitet, diese globale Situation im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus beobachtet und seine Auswirkungen auf unser Turnier bewertet, wobei die Gesundheit und das Wohlergehen der Bevölkerung unsere absolute Priorität ist.

"Die Entscheidung wurde auf der Grundlage der außergewöhnlichen Einschränkungen getroffen, die derzeit in Kraft sind, nachdem die portugiesische Regierung gerade den Katastrophenstaat bekannt gegeben hat, zusammen mit den derzeit strengen Reisebeschränkungen und auch der ständigen obligatorischen Quarantänezeit (14 Tage in strikter Selbstisolierung) in mehreren Ländern und schließlich der möglichen zweiten Abriegelung in einigen wenigen Ländern."
"Wir schätzen Ihr Verständnis in diesen schwierigen Zeiten. Wir wünschen Ihnen allen alles Gute und freuen uns darauf, Sie beim Weltfinale der World Corporate Golf Challenge 2021 - Termine werden noch bekannt gegeben - wieder in Cascais begrüßen zu dürfen".