Buchbesprechung

By Sandra Pereira, in Bücher · 06-11-2020 01:00:00 · 0 Kommentare

The Way I heard it - Mike Rowe

Ich bin ein Fan von Mike Rowe's Shows Dirty Jobs und Returning the Favor. Wenn Sie diese Sendungen gesehen haben, werden Sie wissen, dass er einen wunderbaren Sinn für Humor hat. Wenn Sie seine Shows nicht gesehen haben, werden Sie bei der Lektüre dieses Buches, "The way I heard it", eine Sammlung von Kurzgeschichten für den "neugierigen Verstand mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne", sicher noch etwas erleben.

Rowe erzählt Geschichten über sein Leben und über viele andere im Laufe des Buches. Rowe baut auf seinem beliebten Podcast auf und "erzählt einige wahre Geschichten, die Sie wahrscheinlich nicht kennen; über einige berühmte Leute wissen Sie es wahrscheinlich; "Wenn Sie zu sehr ins Detail über die Geschichten gehen, wird die Überraschung zunichte gemacht. Ich möchte nur sagen, dass sie entzückend, amüsant und interessant zu lesen sind.

Während Sie diese Geschichten lesen, erfahren Sie auch etwas über sein persönliches Leben, da er versucht, die besten Geschichten mit seinen eigenen persönlichen Geschichten zu verbinden. In gewisser Weise hat er also auch ein paar Memoiren geschrieben. "Mist", sagt er, "ich habe eine halbe Memoiren geschrieben. Das wollte ich nicht".

Wir erfahren über seine Zeit bei QVC, Dirty Jobs und die Herausforderungen der Dreharbeiten zu The Deadliest Catch.

Ich fand dieses Buch großartig und leicht zu lesen, nicht sehr herausfordernd, aber immer noch ein spannendes Buch. Mit weniger als 300 Seiten ist es sehr einfach, dieses Buch in einem Rutsch fertigzustellen. Rowes Stimme drückt sich laut und deutlich auf den Seiten aus, und manchmal hat man das Gefühl, an den Geschichten teilzunehmen und sie nicht nur zu lesen. Ich würde dieses Buch besonders empfehlen, wenn Sie ein Fan sind.



Zum Thema passende Artikel


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.