10 Millionen Euro für die Untersuchung von großen Waldbränden

By TPN/Lusa, in Nachrichten · 20-12-2020 18:00:00 · 0 Kommentare

Ein internationales Projekt unter der Leitung des Wissenschaftlers Domingos Xavier Viegas von der Universität Coimbra (UC) hat 10 Millionen Euro Fördergelder für die Erforschung von großen Waldbränden erhalten.

Unter dem Titel "FirEUrisk - Developing a holistic, risk-wise strategy for European wildfire management" wurde das Projekt im Rahmen des Horizon 2020-Programms der Europäischen Union genehmigt - Thema "Forest Fires Risk Reduction: towards an Integrated Fire Management Approach in the EU": hin zu einem integrierten Brandmanagement-Ansatz in Europa, sagte UC in einer Erklärung.

Dieses "ehrgeizige Projekt" bringt 39 Partner aus der ganzen Welt zusammen - Deutschland, Australien, Belgien, Kanada, Zypern, Spanien, Vereinigte Staaten von Amerika, Frankreich, Finnland, Griechenland, Niederlande, Ungarn, Israel, Italien, Portugal, Vereinigtes Königreich, Rumänien, Schweden, Ukraine.

An der Universität Coimbra wird die Studie am Zentrum für Studien über Waldbrände (CEIF) der Vereinigung für die Entwicklung der industriellen Aerodynamik (ADAI), der Fakultät für Naturwissenschaften und Technik der UC durchgeführt, wobei auch Teams der juristischen Fakultäten (durch das Rechtsinstitut) und der Medizin beteiligt sind. Generell hat "FirEUrisk, mit einer Laufzeit von vier Jahren, als Hauptziele, die erarbeiteten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu nutzen, um die Systeme zur Bewertung des Waldbrandrisikos zu aktualisieren, einschließlich kritischer Faktoren, die noch nicht berücksichtigt werden, wirksame Maßnahmen zu seiner Reduzierung vorzuschlagen und die Strategien des Brandmanagements an zukünftige klimatische und sozioökonomische Veränderungen anzupassen, betont die UC.

Diese Ziele, erklärt das Team um Xavier Viegas, "werden in enger Zusammenarbeit zwischen Forschern, Anwendern und Bürgern erreicht, indem neue Technologien, Richtlinien und politische Empfehlungen integriert werden, um die aktuellen Systeme und Praktiken zu verbessern, vom regionalen bis zum EU-Maßstab." Das Projekt wird sich mit "allen Arten von Waldbränden befassen, mit besonderem Fokus auf Mega-Brände, die Stadt-Wald-Grenze und die Herausforderungen von neu entstehenden Bränden in der nördlichen Europäischen Union."


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.