Downsizing in Portugal?

By Advertiser, in Unternehmen, Persönliche Finanzen · 28-05-2021 01:00:00 · 0 Kommentare

Verwendung des Erlöses aus dem Verkauf von Immobilien zum Kauf einer Lebensversicherung.

In den letzten 10 Jahren ist Portugal aufgrund seiner extrem großzügigen Steuerregelungen wie dem Goldenen Visum und dem Non-Habitual Resident (NHR) eine sehr beliebte Wahl für Expats weltweit geworden. Und obwohl diese Regelungen in der Tat attraktiv für diejenigen sind, die in sonnigere Gefilde mit zusätzlichen Vorteilen umziehen wollen, sind sie bei weitem nicht die einzigen Möglichkeiten, wie Einwohner Portugals vom aktuellen steuerlichen Umfeld profitieren können. Es gibt auch Methoden, mit denen Einzelpersonen von der Zahlung der Kapitalertragssteuer (CGT) befreit werden können, die normalerweise z.B. nach dem Verkauf einer Immobilie zu zahlen wäre, vorausgesetzt, die Immobilie hat tatsächlich an Wert gewonnen. Wie es oft der Fall ist, wenn sich Familien in Portugal niederlassen, vergeht die Zeit im glücklichen Familienhaus, bis wir eines Tages feststellen, dass die Immobilie zu groß für unsere Bedürfnisse geworden ist. Vielleicht sind die Kinder aus dem Nest geflogen, oder wir wollen einfach ein Haus mit weniger lästigen Wartungs- und Instandhaltungsanforderungen übernehmen. Das folgende Beispiel basiert auf dem Fall eines Kunden aus dem wirklichen Leben und veranschaulicht die Art des Wertes, der aus einem relativ einfachen finanziellen Verfahren gezogen werden kann.

Im Jahr 2010 zogen Harry und seine Frau Sandra (damals 58 Jahre alt) von Großbritannien nach Portugal, um ihren Ruhestand in der Sonne zu genießen. Als Teil des Umzugs verkauften sie ihr Haus in Dorset und kauften eine Villa in Cascais als ihren privaten Hauptwohnsitz für 300.000 €. Harry und Sandra wurden daraufhin beide portugiesische Steuerbürger. Traurigerweise verstarb Sandra Ende 2019 und ließ Harry allein in ihrem Anwesen zurück. Ohne Sandra war das Familienhaus für Harry allein zu groß, also beschloss er, seine Optionen zu prüfen.

Zusammen mit seinem Berater recherchierte Harry das portugiesische Einkommenssteuergesetz, Artikel 10, Nr. 7, und erfuhr, dass er von der Zahlung der Kapitalertragssteuer (die zwischen 14,5 % und 48 % variiert - je nach Höhe des individuellen Einkommens) befreit werden könnte, wenn er seine Villa verkauft und den Erlös ganz oder teilweise in eine Lebensversicherungspolice investiert. Außerdem hatte er die Möglichkeit, bis zu 7,5 % (jedes Jahr) des in die Lebensversicherung investierten Kapitals zur Ergänzung seines Einkommens zu verwenden. Nach einiger Überlegung entschied sich Harry, seine Villa in diesem Jahr für 1,5 Mio. € zu verkaufen, nachdem er eine kleinere und besser geeignete Wohnung für 600.000 € gefunden hatte.

Um die Steuervergünstigung in Anspruch nehmen zu können, wurde die Investition in die Lebensversicherung innerhalb von sechs Monaten nach Abschluss des Immobilienverkaufs getätigt. Harry erhielt Steuererleichterungen sowohl für den Kauf seiner neuen Wohnung als auch für die Reinvestition des Erlöses in eine Lebensversicherung.

Der Gewinn für die Steuerberechnung des Haupthauses betrug 1,170 Mio. €, was einem Steuersatz von 48 % unterlegen hätte. Da Harry in Portugal steuerlich ansässig ist, ist nur die Hälfte des Gewinns von 1,170 Mio. € steuerpflichtig - was eine potenzielle Steuerrechnung von 272.398,79 € bedeutet.

Durch die Investition des Erlöses in eine Lebensversicherung musste jedoch keine unmittelbare Steuer gezahlt werden, und Harry hatte eine größere Kontrolle darüber, wann er in Zukunft Steuern auf sein Einkommen zahlen muss, und er konnte seinen Begünstigten ein Vermächtnis hinterlassen.
Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Entscheidung zur Verkleinerung Ihrer Immobilie vorantreiben - die Notwendigkeit, Kapital freizusetzen, ein Mittel, um ein zusätzliches Einkommen zu erzielen, oder, wie wir gesehen haben, eine größere Veränderung der Lebensumstände. Durch die Investition in eine Lebensversicherung kann langfristig eine Menge Geld gespart werden, und es ist sicherlich etwas, das als Teil Ihres Gesamtansatzes zur Vermögensverwaltung in Betracht gezogen werden sollte. Indem Sie mit einem qualifizierten, regulierten Finanzberater in Portugal sprechen, können wir Sie über die beste Art und Weise beraten, Ihr Vermögen entsprechend Ihrer besonderen Umstände zu schützen. Es ist möglich, dass Sie Ihre Steuern zusammen mit Ihrer Immobilie reduzieren können.

Geschrieben von Antonio Rosa - Associate Director
Edificio Jomavipe, Rua Cesaltina Fialho Gouveia, 703, 2645-038 Cascais, Portugal
Telefon: +351 933 787 898
E-Mail: antonio.rosa@blacktowerfm.com



Zum Thema passende Artikel


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.