Spanische Grenze zu Portugal bleibt geschlossen

By TPN/Lusa, in Nachrichten · 09-02-2021 16:11:00 · 0 Kommentare

Die spanische und portugiesische Regierung haben die Beschränkungen an den Landgrenzen bis zum 1. März verlängert

Nach Angaben des spanischen Innenministeriums können nur Einwohner Spaniens, Grenzgänger, Fahrer von Lastkraftwagen oder Personen mit wesentlichen Anliegen die zugelassenen Grenzen überschreiten.

"Die Strenge der restriktiven Mobilitätsmaßnahmen, die in Spanien und Portugal noch in Kraft sind, empfiehlt die Beibehaltung [...] der Kontrollen an der inneren Landgrenze zwischen den beiden Ländern mit den gleichen Einschränkungen, die während der ersten 10 Tage galten", so der Diário da República in Portugal.

Die vorherige Resolution wurde bis zum 10. Februar verlängert, und nun hat das spanische Innenministerium einer weiteren Verlängerung bis zum ersten Tag des März zugestimmt.

Diese Maßnahmen wurden in Abstimmung mit der portugiesischen Regierung ergriffen, die am 28. Januar beschlossen hatte, Reisen außerhalb des Festlandes mit allen Verkehrsmitteln zu beschränken und die Kontrolle an den Grenzen wiederherzustellen.

Lissabon und Madrid haben festgelegt, dass es acht permanente Grenzübergänge zwischen den beiden Ländern gibt, nämlich in Valença, Vila Verde da Raia, Quintanilha, Vilar Formoso, Marvão, Caia, Vila Verde und Castro Marim, sowie sechs Grenzübergänge zu bestimmten Zeiten.



Zum Thema passende Artikel


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.