Ein umfassendes Verständnis des Devisenhandels

By Advertiser, in Unternehmen · 29-03-2021 12:35:00 · 0 Kommentare

Einer der erfolgreichsten Finanzmärkte in Bezug auf das Handelsvolumen ist der Devisenmarkt.

Im Volksmund als Forex-Markt bekannt, handeln hier Investoren mit verschiedenen Währungen. Im Wesentlichen ist dies der Ort, an dem der Austausch einer nationalen Währung gegen eine andere stattfindet. Obwohl er genauso volatil ist wie die anderen Finanzmärkteist der Aspekt des Gewinns unbestreitbar. Allerdings erhöhen die verschiedenen Komplikationen und komplizierten Faktoren die Bedeutung von Forex-Handelssignalen.

Forex-Handel

Bevor Sie in die Welt des Devisenmarktes eintauchen, ist es wichtig, die Grundlagen zu kennen. Es wird Ihnen dabei helfen, Ihre Wissensbasis zu erweitern. Laienhaft ausgedrückt ist der Devisenhandel im Wesentlichen der Kauf und Verkauf von Währungen zwischen verschiedenen Händlern zu einem bestimmten Preis. Außerdem ist es auch die Art und Weise, wie Zentralbanken, Unternehmen und andere Währungen umrechnen.

Es kann sogar passieren, dass Sie ungewollt an den Forex-finanzierten Handelskonten teilnehmen. Zum Beispiel sind Sie auf einer Reise in die USA und konvertieren Ihre INR in US Dollar. Dieser Währungsumtausch macht Sie zu einem Teilnehmer am Forex-Markt.

Außerdem ist es die Nachfrage nach einer bestimmten Währung, die ihren Wert in Bezug auf andere steigen oder fallen lassen kann. Es ist dieser Nachfragebetrag, der zur Marktvolatilität beiträgt. Nun, Volatilität bringt Spielraum für mehr Gewinn und, als Folge davon, höheres Risiko.

Verschiedene Arten des Forex-Marktes

Es gibt eigentlich drei verschiedene Forex-Markttypen. Diese beinhalten -

1.Der Kassamarkt

Der Spotmarkt ist der am häufigsten vorkommende Typ und ist derjenige, auf den sich die Leute beziehen, wenn sie über diegenaue Forex-Signale Markt sprechen. Hier werden Währungen nach dem aktuellen Preis gehandelt. Nun hängt der aktuelle Marktpreis von verschiedenen Faktoren wie den aktuellen Zinssätzen, politischen Szenarien usw. ab. Sobald der Austausch abgeschlossen ist, findet ein physischer Austausch des Währungspaares in bar statt.

2.Der Futures-Markt

Die Terminmärkte befassen sich mit Transaktionen, die eigentlich keine Währungen sind. Stattdessen handelt es sich um Kontrakte, die von durchschnittlicher Größe sind und ein festgelegtes zukünftiges Datum für die Vereinbarung auf den verschiedenen Warenmärkten haben. Hier hat die Börse eine besondere Rolle und bietet den Händlern Abwicklung und Abrechnung.

3.Der Termingeschäftsmarkt

Hier, im Terminmarkt, wird nicht mit Währungen gehandelt. Stattdessen werden die Transaktionen über Verträge abgewickelt, die die Art der Währung, ihren Betrag, den Preis pro Einheit und ein bestimmtes Datum in der Zukunft für die Abwicklung festlegen. In diesem Fall werden die Vereinbarung und ihre Bedingungen von den beiden Parteien festgelegt.

Verschiedene Arten von Währungspaarungen auf dem Forex-Markt

Der Forex-Markt handelt mit zahlreichen Währungen. Dies kann sehr verwirrend werden, wenn Sie nicht über genügend Erfahrung verfügen. Um den Entscheidungsprozess zu vereinfachen, werden die Währungspaare in verschiedene Typen unterteilt. Dies wird Ihnen nicht nur helfen, profitable Entscheidungen zu treffen, sondern auch den Markt noch besser kennen zu lernen.

- ·Unwichtige Paare

Die Währungspaare, die nicht so häufig gehandelt werden, werden in der Regel als die Minor-Paare bezeichnet. Hier wird hauptsächlich der US-Dollar ausgeschlossen, da er eine der am meisten gehandelten Währungen auf dem Forex-Markt ist. Zum Beispiel - GBP/JPY.

- ·Major-Paare

Die Währungspaare, die weltweit an der Spitze des Forex-Handels stehen, nennt man die Hauptpaare. Zum Beispiel - USD/EUR

- ·Regionale Paare

Hier basiert das Währungspaar auf der Region. Zum Beispiel - AUD/NZD

- ·Exoten

Bei diesem Typ befindet sich eine Hauptwährung im Paar mit einer Nebenwährung. Zum Beispiel - EUR/GBP

Wie kann man auf dem Forex-Markt handeln?

Auf dem Forex-Markt gibt es keinen zentralen Börsenplatz. Hier finden die Trades bilateral zwischen den beiden Teilnehmern statt. Mit Hilfe von außerbörslichen (OTC) Handel können Investoren aus aller Welt teilnehmen.

Jede Währung, die auf dem Forex-Markt zum Handel zugelassen ist, hat ein bestimmtes Akronym. Es soll Investoren auf der ganzen Welt helfen, jede einzelne von ihnen mit Leichtigkeit zu identifizieren. Zum Beispiel, der Euro hat die Darstellung von EUR, das britische Pfund hat das Symbol von GBP, usw.

Der Marktpreis der Währungspaare hängt von verschiedenen Faktoren ab. Er gibt die Menge der zweiten Währung an, die benötigt wird, um eine Einheit des ersten Typs zu kaufen.

Wenn Sie sich nun für den Kauf eines bestimmten Währungspaares entscheiden, bedeutet dies, dass Sie einen Anstieg des Preises vorhersehen. Wenn Sie sich jedoch für einen Verkauf entscheiden, bedeutet dies, dass Sie einen Preisrückgang erwarten.

Wenn Sie sich mit Währungsgeschäften beschäftigen, müssen Sie die ständige Fluktuation berücksichtigen. Das bedeutet, dass Sie den Unterschied in den Werten der verschiedenen nationalen Währungen berücksichtigen müssen. Es gibt verschiedene Parameter, die diese Preisbewegungen verursachen können. Zum Beispiel können globale und nationale Nachrichten, die sich auf Politik, Wirtschaft usw. beziehen, einen Einfluss haben.

Verschiedene Faktoren, die den Forex-Markt beeinflussen können

Es gibt verschiedene Faktoren, die den Forex-Markt beeinflussen können. Das Vorhandensein verschiedener Währungen kann jedoch zu Schwierigkeiten bei der Erstellung von Wechselkursprognosen führen. Werfen Sie einen Blick auf die Parameter, die einen Einfluss auf die Kursschwankungen des Marktes haben können.

- ·Marktstimmung

Die Marktstimmung kann eine massive Rolle bei der Bewertung von Währungen spielen. Wenn z.B. die Händler einem bestimmten Trend folgen und andere folgen, kann dies letztendlich die Nachfrage nach einer bestimmten Währung beeinflussen.

- ·Art der Nachrichten

Auch die Art der Nachrichten kann einen Einfluss auf die Währungspreise haben. Wenn es zum Beispiel positive Nachrichten in einem bestimmten Bereich gibt, wird dies definitiv die Nachfrage nach einer bestimmten Währung erhöhen.

- ·Wirtschaftliche Informationen

Verschiedene Wirtschaftsindikatoren, wie z. B. Inflation usw., sind für die Preisbewegungen von Währungen entscheidend. Darüber hinaus können sie auch zusätzliche Informationen wie die Leistung der Wirtschaft und die zukünftigen Schritte der Zentralbank bieten.

Fazit

Obwohl der Devisenmarkt relativ neu ist, hat er von Anfang an Investoren angezogen. Die Möglichkeit eines hohen Gewinns, zusammen mit der Verfügbarkeit verschiedener Analysetools, macht den Handel hier attraktiv. Darüber hinaus können Sie auch Hilfe von einem der zahlreichen Anbieter von Forex-Handelssignalen in Anspruch nehmen. Es ist wahr, dass dieser Markt eine ziemlich steile Lernkurve hat, aber sobald Sie ihn verstehen, können Sie ein erfolgreicher Forex-Händler werden.





Zum Thema passende Artikel


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.