ASAE suspendiert Wurstfabrik in Almodôvar aufgrund von Bakterien

By TPN/Lusa, in Regional · 05-01-2021 16:36:00 · 0 Kommentare

Die Behörde für Lebensmittel- und Wirtschaftssicherheit (ASAE) hat am 5. Januar die Tätigkeit einer Wurstfabrik in der Gemeinde Almodôvar (Beja) aufgrund eines Bulletins ausgesetzt, das das Vorhandensein eines Bakteriums in einem Produkt bestätigt.

In einer Erklärung an die Agentur Lusa wies die ASAE darauf hin, dass sie in dieser Wurstfabrik über die südliche Regionaleinheit eine Inspektion durchgeführt habe, um die Einhaltung der Hygiene sowie der technischen und funktionalen Arbeit zu überprüfen.

Während dieser Operation kann man im Kommuniqué lesen: „Es wurde ein analytisches Bulletin gefunden, das das Vorhandensein des Bakteriums „Listéria monocytogenes“ in einer Wurstprobe bestätigt“, genauer „in einer Blutwurst“.

Insgesamt 360 Kilo Wurst im Wert von 6.120 Euro wurden von den Inspektoren in dieser Inspektionsmaßnahme beschlagnahmt, die auch die korrekte Umsetzung des Lebensmittelsicherheitssystems und die Funktionsweise des Rückverfolgbarkeitssystems des verwendeten Rohstoffs und die Qualität des Endprodukts bewertete.

Die ASAE ordnete auch „die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens“ an diesem Wurstproduzenten aus Alentejo an, „für Beweise für Straftaten in Bezug auf die Echtheit, Qualität oder Zusammensetzung von Lebensmitteln und abnormalen Mangelerscheinungen Lebensmittel“.



Zum Thema passende Artikel


Kommentare:

Seien Sie der erste Kommentar
Interaktive Themen, senden Sie uns Ihre Kommentare/Meinung zu diesem Artikel

Bitte beachten Sie, dass The Portugal News möglicherweise ausgewählte Kommentare in der gedruckten Ausgabe der Zeitung verwendet.